Angebote zu "Perspektive" (38 Treffer)

Kategorien

Shops

Ehnts, Dirk: Geld und Kredit: eine EUR-päische ...
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06.02.2020, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Geld und Kredit: eine EUR-päische Perspektive, Auflage: 3. Auflage von 1920 // 3. überarbeitete und aktualisierte Auflage, Autor: Ehnts, Dirk, Verlag: Metropolis Verlag // Metropolis, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Europa // Europäische Union // EU // Finanzpolitik // Staatsverschuldung // Verschuldung // Makroökonomie // Ökonomik // Makroökonomik // Wirtschaftspolitik // politische Ökonomie // für die Hochschulausbildung, Rubrik: Volkswirtschaft, Seiten: 281, Gewicht: 383 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Coche, J: Kapitalmarkteffizienz aus der Perspek...
56,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.09.1999, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Kapitalmarkteffizienz aus der Perspektive evolutorischer Ökonomik, Autor: Coche, Joachim, Verlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Wirtschaftstheorie // Geldpolitik // Währung // Währungspolitik // Rechnungswesen // Wirtschaft // Finanzen // Kredit // Wirtschaftstheorie und // philosophie // Finanz // und Rechnungswesen // Persönliche Finanzen, Rubrik: Volkswirtschaft, Seiten: 182, Abbildungen: zahlreiche Tabellen und Grafiken, Reihe: Europäische Hochschulschriften (Reihe 05): Volks- und Betriebswirtschaft / Economics and Management (Nr. 2520), Gewicht: 297 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Krenzer, Mathias: Parafisci: Institutionen eine...
58,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 24.05.2004, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Parafisci: Institutionen einer staatlichen Aufgabenentlastung, Titelzusatz: Eine finanzwissenschaftliche Analyse von Parafisci aus der Perspektive neuerer ökonomischer Theorieansätze, Autor: Krenzer, Mathias, Verlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Wirtschaftstheorie // Wohlfahrt // Rechnungswesen // Wirtschaft // Finanzen // Kredit // Besteuerung // Steuerrecht // Wirtschaftstheorie und // philosophie // Öffentliches Finanz // und Rechnungswesen // Persönliche Finanzen // Öffentliche Finanzen, Rubrik: Volkswirtschaft, Seiten: 244, Abbildungen: 9 Abbildungen, 4 Tabellen, Reihe: Europäische Hochschulschriften (Reihe 05): Volks- und Betriebswirtschaft / Economics and Management (Nr. 3072), Gewicht: 337 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Geld und Kredit: eine EUR-päische Perspektive
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Geld und Kredit: eine EUR-päische Perspektive ab 19.8 € als Taschenbuch: 3. überarbeitete und aktualisierte Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Simon, Silvia: Umverteilung in der Sozialversic...
93,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 20.02.2001, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Umverteilung in der Sozialversicherung, Titelzusatz: Begründung, Analyse und Bewertung in gegenwarts- und zukunftsorientierter Perspektive, Autor: Simon, Silvia, Verlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Wirtschaftstheorie // Geldpolitik // Währung // Währungspolitik // Entwicklung // gesellschaftlich // wirtschaftlich // technisch // Wirtschaftspolitik // Wohlfahrt // Rechnungswesen // Wirtschaft // Finanzen // Kredit // Jurisprudenz // Recht // Rechtswissenschaft // Finanz // Politik und Staat // Wirtschaftstheorie und // philosophie // Entwicklungsökonomie und Schwellenländer // politische Ökonomie // Wohlfahrtsökonomie // Öffentliches Finanz // und Rechnungswesen // allgemein // Persönliche Finanzen, Rubrik: Volkswirtschaft, Seiten: 408, Reihe: Europäische Hochschulschriften (Reihe 05): Volks- und Betriebswirtschaft / Economics and Management (Nr. 2714), Gewicht: 547 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Schularick, Moritz: Finanzielle Globalisierung ...
89,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 07/2006, Medium: Buch, Einband: Leinen (Buchleinen), Titel: Finanzielle Globalisierung in historischer Perspektive, Titelzusatz: Kapitalflüsse von Reich nach Arm, Investitionsrisiken und globale öffentliche Güter, Auflage: 1. Auflage von 1960 // 1. Auflage, Autor: Schularick, Moritz, Verlag: Mohr Siebeck GmbH & Co. K // Mohr Siebeck, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Geldpolitik // Währung // Währungspolitik // Wachstum // wirtschaftlich // Wachstumstheorie // Nationalökonomie // Volkswirtschaft // Volkswirtschaftslehre // Volkswirt // International // Wirtschaft // Fremde Länder // Internationales // Entwicklung // gesellschaftlich // technisch // Wirtschaftspolitik // Rechnungswesen // Finanzen // Kredit // Besteuerung // Steuerrecht // Kreditwesen // Darlehen // Verbraucherkredit // Geschäft // Kreditgeschäft // Wirtschaftswachstum // Wirtschaftsprognose // Internationale Wirtschaft // Entwicklungsökonomie und Schwellenländer // politische Ökonomie // Öffentliches Finanz // und Rechnungswesen // Öffentliche Finanzen // Kreditwesen und Kreditinstitute, Rubrik: Volkswirtschaft, Seiten: 309, Gattung: Dissertation, Reihe: Die Einheit der Gesellschaftswissenschaften (Nr. 134), Gewicht: 612 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Geld und Kredit: eine EUR-päische Perspektive
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

In dieser Veröffentlichung werden Geld und Kredit mithilfe einer bilanziellen Betrachtung erklärt. Die vereinfachten Bilanzen, welche Forderungen und Verbindlichkeiten abbilden, werden für die wichtigsten Akteure erklärt. Wie schöpft eine Zentralbank Geld? Wie vergibt eine Geschäftsbank einen Kredit, und braucht sie dazu vor eine Ersparnis? Wie begibt der Staat eine Staatsanleihe, wo hat er sein Konto und was bedeutet das für die T-Konten der anderen Akteure? Die gewählte Methodologie ermöglicht ein Verständnis der wesentlichen bilanziellen Zusammenhänge einer Volkswirtschaft und bietet dadurch eine alternative Sicht auf die EUR-päischen Themen. Stimmen: "Das Buch von Dirk Ehnts ist eine originelle und stimulierende Einführung in die Geldtheorie und Geldpolitik. Studenten sei sie als wichtige Ergänzung zu herkömmlichen Texten empfohlen." Ulrich Bindseil, Generaldirektor, Marktinfrastrukturen und Zahlungsverkehr, EZB "Das aktuell beste Buch zum 'Wesen des Geldes'. Dirk Ehnts Werk gehört nicht nur als Pflichtlektüre in die Hand jeder/s Studierenden aller Studiengänge mit ökonomischen Bezug, sondern sollte auch als wichtigstes Antrittsgeschenk allen Abgeordneten des Bundestags und des Europaparlaments ausgehändigt werden. Dies wäre der beste Schutz vor unsinnigen finanzpolitischen Entscheidungen und damit ein wirtschaftlicher kaum zu überschätzender Gewinn für unsere Gesellschaft." Günter Grzega, Vorstandsvorsitzender a. D. bei Sparda-Bank München eG, Mitglied des Senats der Wirtschaft Deutschland "Dirk Ehnts ist einer der wenigen Volkswirte im deutschsprachigen Raum, der nicht mit den klassischen Gleichgewichtsmodellen, sondern anhand eines empirisch-bilanziellen Ansatzes die zentralen Zusammenhänge in einer modernen Geldwirtschaft darstellt. Die Lektüre ist für jeden Praktiker in der Finanzindustrie, der sich für die größeren Zusammenhänge interessiert, unerlässlich." Alex. Hofmann, Geschäftsführer bei Jefferies & Company in Frankfurt a. M. "Dirk Ehnts hat eine wirtschaftliche Analyse der Eurozone mit einem starken Fokus auf die europäische Währung verfasst, die auf mutige Lösungen für die größten Herausforderungen Europas hinweist. Ich empfehle dieses Buch allen, die an der Lösung der Probleme der Eurozone interessiert sind." Stephanie Kelton, Professorin für Public Policy und Economics an der Stony Brook Universität (NY) und ökonomische Beraterin von Bernie Sanders Dirk Ehnts beschreibt lediglich das moderne Geldsystem aus einer EUR-europäischen Perspektive. Diese Bescheidenheit hat den unschätzbaren Vorteil, dass er uns statt mit einer weiteren Ideologie mit der Realität moderner Geldsysteme bekannt macht. Auf der Grundlage dieses Verständnisses können wir dann ernsthaft Sachdiskussionen führen, anstatt weiterhin Glaubenskriege um wirtschaftspolitische Mythen auszufechten. Paul Steinhardt, Herausgeber von Makroskop.eu, Magazin für Wirtschaft und Politik "Dies ist ein wichtiges Buch für jeden, der sich für die Zukunft des Euro interessiert. Man kann seine Herausforderungen nicht verstehen, ohne Geld und Kredit zu verstehen. Ehnts bietet eine prägnante Analyse der bestehenden institutionellen Stabilitätshindernisse und zeigt einen Weg zu wirtschaftlichen Reformen und sozialer Integration auf, der auf einer Agenda des Green New Deal mit einer Arbeitsplatzgarantie basiert." Pavlina Tcherneva, Assistenzprofessorin und Direktorin des VWL-Programms am Bard College (NY) "Eine wertvolle Perspektive auf die Auseinandersetzung um die EZB und ihre Geldpolitik, die in der deutschen Debatte bisher weitgehend fehlt." Gerhard Schick, Vorstand von Finanzwende

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Geld und Kredit: eine EUR-päische Perspektive
20,40 € *
ggf. zzgl. Versand

In dieser Veröffentlichung werden Geld und Kredit mithilfe einer bilanziellen Betrachtung erklärt. Die vereinfachten Bilanzen, welche Forderungen und Verbindlichkeiten abbilden, werden für die wichtigsten Akteure erklärt. Wie schöpft eine Zentralbank Geld? Wie vergibt eine Geschäftsbank einen Kredit, und braucht sie dazu vor eine Ersparnis? Wie begibt der Staat eine Staatsanleihe, wo hat er sein Konto und was bedeutet das für die T-Konten der anderen Akteure? Die gewählte Methodologie ermöglicht ein Verständnis der wesentlichen bilanziellen Zusammenhänge einer Volkswirtschaft und bietet dadurch eine alternative Sicht auf die EUR-päischen Themen. Stimmen: "Das Buch von Dirk Ehnts ist eine originelle und stimulierende Einführung in die Geldtheorie und Geldpolitik. Studenten sei sie als wichtige Ergänzung zu herkömmlichen Texten empfohlen." Ulrich Bindseil, Generaldirektor, Marktinfrastrukturen und Zahlungsverkehr, EZB "Das aktuell beste Buch zum 'Wesen des Geldes'. Dirk Ehnts Werk gehört nicht nur als Pflichtlektüre in die Hand jeder/s Studierenden aller Studiengänge mit ökonomischen Bezug, sondern sollte auch als wichtigstes Antrittsgeschenk allen Abgeordneten des Bundestags und des Europaparlaments ausgehändigt werden. Dies wäre der beste Schutz vor unsinnigen finanzpolitischen Entscheidungen und damit ein wirtschaftlicher kaum zu überschätzender Gewinn für unsere Gesellschaft." Günter Grzega, Vorstandsvorsitzender a. D. bei Sparda-Bank München eG, Mitglied des Senats der Wirtschaft Deutschland "Dirk Ehnts ist einer der wenigen Volkswirte im deutschsprachigen Raum, der nicht mit den klassischen Gleichgewichtsmodellen, sondern anhand eines empirisch-bilanziellen Ansatzes die zentralen Zusammenhänge in einer modernen Geldwirtschaft darstellt. Die Lektüre ist für jeden Praktiker in der Finanzindustrie, der sich für die größeren Zusammenhänge interessiert, unerlässlich." Alex. Hofmann, Geschäftsführer bei Jefferies & Company in Frankfurt a. M. "Dirk Ehnts hat eine wirtschaftliche Analyse der Eurozone mit einem starken Fokus auf die europäische Währung verfasst, die auf mutige Lösungen für die größten Herausforderungen Europas hinweist. Ich empfehle dieses Buch allen, die an der Lösung der Probleme der Eurozone interessiert sind." Stephanie Kelton, Professorin für Public Policy und Economics an der Stony Brook Universität (NY) und ökonomische Beraterin von Bernie Sanders Dirk Ehnts beschreibt lediglich das moderne Geldsystem aus einer EUR-europäischen Perspektive. Diese Bescheidenheit hat den unschätzbaren Vorteil, dass er uns statt mit einer weiteren Ideologie mit der Realität moderner Geldsysteme bekannt macht. Auf der Grundlage dieses Verständnisses können wir dann ernsthaft Sachdiskussionen führen, anstatt weiterhin Glaubenskriege um wirtschaftspolitische Mythen auszufechten. Paul Steinhardt, Herausgeber von Makroskop.eu, Magazin für Wirtschaft und Politik "Dies ist ein wichtiges Buch für jeden, der sich für die Zukunft des Euro interessiert. Man kann seine Herausforderungen nicht verstehen, ohne Geld und Kredit zu verstehen. Ehnts bietet eine prägnante Analyse der bestehenden institutionellen Stabilitätshindernisse und zeigt einen Weg zu wirtschaftlichen Reformen und sozialer Integration auf, der auf einer Agenda des Green New Deal mit einer Arbeitsplatzgarantie basiert." Pavlina Tcherneva, Assistenzprofessorin und Direktorin des VWL-Programms am Bard College (NY) "Eine wertvolle Perspektive auf die Auseinandersetzung um die EZB und ihre Geldpolitik, die in der deutschen Debatte bisher weitgehend fehlt." Gerhard Schick, Vorstand von Finanzwende

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Das Ende der Banken, 1 Audio-CD
21,45 € *
ggf. zzgl. Versand

Kein Platz für Banken im digitalen ZeitalterFinanzkrise hin, Eurokrise her. Kaum jemand glaubt, dass sich das Finanzsystem inzwischen wesentlich verbessert hat. Das Problem sind die Banken. Ihre Finanzinnovationen der Vergangenheit wurden zum Brandbeschleuniger der letzten Finanzkrise. Und jetzt sind sie drauf und dran, sich die aufstrebende Fintech-Industrie und ihre Peer-to-Peer-Kreditplattformen einzuverleiben und damit die Hoffnung auf ein transparenteres und besseres Finanzsystem zu zerschlagen.Die Funktionen von Geld und Kredit müssen getrennt werden, das ist die zentrale Botschaft dieses Buches. Mit bestechender Klarheit zeigt es, warum die digitale Revolution eine fundamentale Erneuerung unserer Finanzordnung erfordert. Die Autoren identifizieren die Wurzel der Probleme und präsentieren eine innovative und simple Lösung."Zwei Ökonomen haben ein provokantes Buch geschrieben: Sie fordern nicht weniger als ein Verbot der klassischen Kreditvergabe durch Banken. Heise online"Eine völlig neue Perspektive" Financial Times"Eine interessante und herausfordernde Vision" Vítor Constâncio, Vizepräsident der Europäischen Zentralbank

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot