Angebote zu "Kreditinstituten" (39 Treffer)

Kategorien

Shops

Bankbilanzierung nach HGB und IFRS
91,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Inhalt:Kredit? und Finanzdienstleistungsinstitute haben aufgrund ihrer besonderen Geschäftstätigkeit und ihrer Sonderstellung in der Volkswirtschaft Vorschriften für die externe handelsrechtliche Rechnungslegung anzuwenden, die sich von den Vorschriften für Unternehmen anderer Branchen in vielen Bereichen unterscheiden. Die wesentlichen institutsspezifischen Vorschriften sind in den340-340o HGB sowie in der Verordnung über die Rechnungslegung der Kreditinstitute und Finanzdienstleistungsinstitute (RechKredV) verankert. Dieses Handbuch setzt sich mit den handelsrechtlichen Rechnungslegungsvorschriften für Kredit? und Finanzdienstleistungsinstitute einerseits und mit entsprechenden IFRS-Vorschriften andererseits auseinander. Neben den durch das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) vorgenommenen Veränderungen des HGB finden insbesondere auch die Änderungen des HGB durch das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG) Berücksichtigung. Ausführlich dargestellt wird zudem die Bewertung von Finanzinstrumenten nach dem neuen IFRS 9, der ab dem Jahr 2018 anzuwenden ist.Aus dem Inhalt:Grundlagen des externen Rechnungswesens von Kreditinstituten und FinanzdienstleistungsinstitutenAusweis in der Bilanz sowie in der ErfolgsrechnungBewertung im JahresabschlussInhalt von Anhang und LageberichtBesonderheiten der Konzernrechnungslegung von Kreditinstituten, Finanzdienstleistungsinstituten und FinanzholdingsPrüfung und Offenlegung des Jahresabschlusses einschließlich der Sanktionen im Bereich der RechnungslegungJahresabschlusspolitik der Kredit? und FinanzdienstleistungsinstituteZu den Autoren:Univ.-Professor Dr. Hartmut Bieg war bis zum Jahr 2010 Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insb. Bankbetriebslehre, an der Universität des Saarlandes.Univ.-Professor Dr. Gerd Waschbusch ist seit dem Jahr 2010 Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insb. Bankbetriebslehre, an der Universität des Saarlandes.

Anbieter: buecher
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Peanuts - Die Bank zahlt alles
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Bauunternehmer Jochen Schuster nimmt Kredite in Millionenhöhe auf, um ein windiges Bauvorhaben zu finanzieren und die extravaganten Wünsche seiner Geliebten zu erfüllen. Als sein Schuldenberg so hoch ist, dass ihm keine Bank mehr Kredit gewährt, kommt ihm eine Idee: Er kratzt seine letzten Mittel zusammen und fährt mit einer geliehenen Limousine und Perücke vor den Kreditinstituten vor und versucht unter falscher Identität Geld zu leihen. Die Institute fallen auf den Trick herein und gewähren ihm die Kredite zum "Schutz deutscher Kulturgüter". Schuster kann sein Glück kaum fassen und geht mit dem unverhofften Geldsegen genauso unverantwortungsbewusst um wie zuvor...

Anbieter: buecher
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Wertorientierte Banksteuerung II - Risikomanage...
61,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Bankgeschäfte sind untrennbar mit dem Eingehen von Risiken verbunden. Aufgabe der wertorientierten Banksteuerung ist daher die entsprechende Messung und Steuerung der relevanten Risiken. Neben den traditionell fokussierten Liquiditäts-, Kredit- sowie Marktpreisrisiken ist zuletzt das operationelle Risiko zum Gegenstand des planmäßigen Risikomanagements von Kreditinstituten geworden. Gleichzeitig nehmen die Komplexität sowie die Verkettung dieser Risikoarten im Zeitablauf zu, wie insbesondere die Krisenprozesse auf den Finanzmärkten seit 2007 eindrucksvoll belegen. Infolgedessen wurden und werden Mess- und Steuerungskonzepte kontinuierlich weiterentwickelt - sowohl bankintern als auch durch bankexterne Aufsichtsinstitutionen. Zum gemeinsamen methodischen Nenner sind hierbei wertorientierte Ansätze und insbesondere Value-at-Risk-Konzepte geworden, die vor dem Hintergrund der Krisenprozesse aber auch kritisch hinterfragt werden. Dieses Buch entwickelt zunächst Grundlagen des Risikomanagements von Banken auf Basis sowohl der Theorie als auch der Praxis der Finanzmärkte. Ausgehend hiervon werden zentrale Mess- und Steuerungskonzepte für Liquiditäts-, Kredit-, Länder-, Zinsänderungs-, Wechselkurs- sowie operationelle Risiken im Rahmen der wertorientierten Banksteuerung erläutert und gewürdigt.

Anbieter: buecher
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
STUDIOCANAL Peanuts - Die Bank Zahlt Alles
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Bauunternehmer Jochen Schuster nimmt Kredite in Millionenhöhe auf, um ein windiges Bauvorhaben zu finanzieren und die extravaganten Wünsche seiner Geliebten zu erfüllen. Als sein Schuldenberg so hoch ist, dass ihm keine Bank mehr Kredit gewährt, kommt ihm eine Idee: Er kratzt seine letzten Mittel zusammen und fährt mit einer geliehenen Limousine und Perücke vor den Kreditinstituten vor und versucht unter falscher Identität Geld zu leihen. Die Institute fallen auf den Trick herein und gewähren ihm die Kredite zum "Schutz deutscher Kulturgüter". Schuster kann sein Glück kaum fassen und geht mit dem unverhofften Geldsegen genauso unverantwortungsbewusst um wie zuvor... Eine bitterböse Satire über den Frankfurter Pleitier Jürgen Schneider.nnSatire oder Dokumentarfilm? Mit dieser Frage musste sich 1996 vor dem Publikum zunächst das Landgericht Hamburg auseinandersetzen. Per einstweiliger Verfügung versuchten die Anwälte von Bauunternehmer Jürgen Schneider, der als reales Vorbild der Filmfigur Schuster gilt, die Veröffentlichung des Films zu verhindern – ohne Erfolg, Persönlichkeitsrechte würden nicht verletzt, urteilte das Gericht. Mit Iris Berben, Ulrich Mühe und Rufus Beck ist die Komödie des Regisseurs Carlo Rola starbesetzt und erscheint nun erstmals auf DVD.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Kreditwucher, Kreditvermittlungswucher und Addi...
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Werk bietet eine umfassende Darstellung des Kreditwuchers, des Kreditvermittlungswuchers und der Additionsklausel in 291 Abs. 1 StGB, die auch zivilrechtliche Fragestellungen einbezieht:Nach der historischen Entwicklung und dem Schutzzweck der Norm werden die Tatbestandsmerkmale der Gewährung und Vermittlung eines Kredits dargestellt sowie die Schwächemerkmale des Opfers definiert und systematisiert. Das "auffällige Missverhältnis" zwischen Leistung und Gegenleistung wird insb. für den vermittelten Konsumentenratenkredit, die Kreditvergabe an Personen, die mangels Bonität von Kreditinstituten keinen Kredit mehr erhalten, den gewerblichen Kredit, Umschuldungen und Gelegenheitskredite privater Geldgeber sowie für die Kreditvermittlung bestimmt.Die verschiedenen Arten des Zusammenwirkens mehrerer bei der Gewährung und Vermittlung eines Kredits werden konkretisiert und voneinander abgegrenzt. Abschließend werden Tatbestand und Rechtsnatur der Additionsklausel im Detail untersucht.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Analyse des Risikokreditgeschäfts in der senega...
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Theorie ist sehr wichtig, und zwar aus dem Grund, dass ich Ihnen das erlaube: Es scheint wahr und vielleicht sogar besser zu sein, dass die Mobilität von Informationen zwischen Kreditinstituten daher fast ähnliche Auswirkungen hat. Es scheint, dass die Verbesserung der Informationen über Kredite an Kreditnehmer seit Jahren zur Reduzierung der Informationsrenten beiträgt. Es gibt Autoren, die sich mit den Informationen auf den Kredit- und Risikomärkten beschäftigt haben, die für mich von großem Interesse waren. Diese Arbeit hat gezeigt, dass Informationsasymmetrie und Kreditrisiko zwischen Kreditgebern und Kreditnehmern zu ineffizienten Kreditverträgen führen.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Wertorientierte Banksteuerung II
59,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Bankgeschäfte sind untrennbar mit dem Eingehen von Risiken verbunden. Aufgabe der wertorientierten Banksteuerung ist daher die entsprechende Messung und Steuerung der relevanten Risiken.Neben den traditionell fokussierten Liquiditäts-, Kredit- sowie Marktpreisrisiken ist zuletzt das operationelle Risiko zum Gegenstand des planmäßigen Risikomanagements von Kreditinstituten geworden. Gleichzeitig nehmen die Komplexität sowie die Verkettung dieser Risikoarten im Zeitablauf zu, wie insbesondere die Krisenprozesse auf den Finanzmärkten seit 2007 eindrucksvoll belegen. Infolgedessen wurden und werden Mess- und Steuerungskonzepte kontinuierlich weiterentwickelt – sowohl bankintern als auch durch bankexterne Aufsichtsinstitutionen. Zum gemeinsamen methodischen Nenner sind hierbei wertorientierte Ansätze und insbesondere Value-at-Risk-Konzepte geworden, die vor dem Hintergrund der Krisenprozesse aber auch kritisch hinterfragt werden.Dieses Buch entwickelt zunächst Grundlagen des Risikomanagements von Banken auf Basis sowohl der Theorie als auch der Praxis der Finanzmärkte. Ausgehend hiervon werden zentrale Mess- und Steuerungskonzepte für Liquiditäts-, Kredit-, Länder-, Zinsänderungs-, Wechselkurs- sowie operationelle Risiken im Rahmen der wertorientierten Banksteuerung erläutert und gewürdigt.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Bankbilanzierung nach HGB und IFRS
89,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Inhalt:Kredit? und Finanzdienstleistungsinstitute haben aufgrund ihrer besonderen Geschäftstätigkeit und ihrer Sonderstellung in der Volkswirtschaft Vorschriften für die externe handelsrechtliche Rechnungslegung anzuwenden, die sich von den Vorschriften für Unternehmen anderer Branchen in vielen Bereichen unterscheiden. Die wesentlichen institutsspezifischen Vorschriften sind in den340-340o HGB sowie in der Verordnung über die Rechnungslegung der Kreditinstitute und Finanzdienstleistungsinstitute (RechKredV) verankert. Dieses Handbuch setzt sich mit den handelsrechtlichen Rechnungslegungsvorschriften für Kredit? und Finanzdienstleistungsinstitute einerseits und mit entsprechenden IFRS-Vorschriften andererseits auseinander. Neben den durch das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) vorgenommenen Veränderungen des HGB finden insbesondere auch die Änderungen des HGB durch das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG) Berücksichtigung. Ausführlich dargestellt wird zudem die Bewertung von Finanzinstrumenten nach dem neuen IFRS 9, der ab dem Jahr 2018 anzuwenden ist.Aus dem Inhalt:Grundlagen des externen Rechnungswesens von Kreditinstituten und FinanzdienstleistungsinstitutenAusweis in der Bilanz sowie in der ErfolgsrechnungBewertung im JahresabschlussInhalt von Anhang und LageberichtBesonderheiten der Konzernrechnungslegung von Kreditinstituten, Finanzdienstleistungsinstituten und FinanzholdingsPrüfung und Offenlegung des Jahresabschlusses einschließlich der Sanktionen im Bereich der RechnungslegungJahresabschlusspolitik der Kredit? und FinanzdienstleistungsinstituteZu den Autoren:Univ.-Professor Dr. Hartmut Bieg war bis zum Jahr 2010 Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insb. Bankbetriebslehre, an der Universität des Saarlandes.Univ.-Professor Dr. Gerd Waschbusch ist seit dem Jahr 2010 Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insb. Bankbetriebslehre, an der Universität des Saarlandes.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Kollision von Globalabtretung und verlängertem ...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / BGB AT / Schuldrecht / Sachenrecht, Note: 15,00, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Rechtsgeschichte), 39 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach Jahren der wirtschaftlichen Stagnation, hoher Arbeitslosenzahlen und grassierender Pleitewelle, befindet sich die Bundesrepublik Deutschland nunmehr in einem konjunkturellen Aufschwung. Eine verbesserte Auftragslage, aber auch lange aufgeschobene Investitionen aus den 1990igern, erfordern die Anschaffung neuer Produktionsmittel bzw. die Erweiterung be-reits vorhandener Kapazitäten. Zur Finanzierung der Investitionen nimmt der Unternehmer i. d. R. sowohl Waren- als auch Geldkredit in Anspruch. Im Gegenzug zum gewährten Kredit lassen sich die Sicherungsgeber häufig Forderungen zur Sicherung abtreten, stellen diese doch oftmals einen beträchtlichen Teil des Aktivvermögens des Unternehmens dar. Der Kreditgeber kommt dabei im Insolvenzfall in den Genuss der abgesonderten Befriedigung, 50 i. V. m. 51 Nr. 1 InsO. Trotzdem können auch die gesicherten Gläubiger nicht mit voller Befriedigung rechnen, so liegt der Wertverfall bei Forderungen bei etwa 60 %. Ferner wurde auf Grundlage einer Umfrage ermittelt, dass die Sicherheiten von Kreditinstituten ihre Forderungen zu ca. 79 % abdeckten, bei Warenlieferanten und sonstigen Gläubigern ergab sich eine Quote von 62,5 %. Die Zahlen illustrieren das Interesse der Kreditgeber an Realisierung der ihnen bestellten Sicherheiten. Durch die gleichzeitige Inanspruchnahme von Waren- und Geldkredit durch den Unternehmer, ist im Krisenfall des Schuldners eine Konkurrenz der Sicherungsgeber bereits vorgezeichnet.Dieser hier problematisierte Konflikt beschäftigte bereits das RG und sorgt auch noch in heutiger Zeit für einen wissenschaftlichen Disput zwischen Judikatur und Schrifttum. In der Vergangenheit heftig umstritten, teils als "wissenschaftliche Materialschlacht" , andernorts als "täglicher Grabenkrieg" bezeichnet, hat sich die Diskussion heute beruhigt. Ziel der vorliegenden Arbeit soll es dabei nicht sein, möglichst viele Theorien zur Konfliktlösung vorzustellen, vielmehr soll dem geneigten Leser ein ausgewogener Blick auf Rechtsprechung, Literatur und Praxis gleichermaßen gewährt werden.Im Hauptteil dieser Bearbeitung erfolgt zunächst eine auf das Wesentliche reduzierte Darstellung der Grundlagen zum verlängerten Eigentumsvorbehalt und der Globalzession, um den versierten Leser den Einstieg in die Problematik zu erleichtern, ohne aber näher auf die umfangreiche Kasuistik zu beiden Rechtsinstituten eingehen zu wollen.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot